Die Aufgaben der Flußmeisterinnen und Flußmeister

Als Leiterinnen und Leiter von Fluß- und Seemeisterstellen sind sie für den Ausbau und die Unterhaltung der Gewässer 1. und 2. Ordnung, der Wildbäche, die staatlichen Speicher- und Rückhaltebecken und den Lawinenverbau zuständig.
Die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse aus den Fachgebieten der Wasserwirtschaft verbunden mit dem Können und der Erfahrung der ausführenden Fachleute werden hier in die Praxis umgesetzt. Die von Ingenieuren der Bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung geplanten, von Flußmeisterinnen/ Flußmeistern und ihren Mitarbeitern ausgeführten Gewässerausbau- und -umbaumaßnahmen finden im In- und Ausland große Anerkennung.

In der technischen Gewässeraufsicht leiten sie Aufsichtsbezirke. Die Überwachung umfasst Wasserschutz- und Überschwemmungsgebiete, kommunale und betriebliche Kläranlagen, Stauanlagen, Fischteiche, Kiesabbaugebiete, Mülldeponien, Industrie- und Gewerbebetriebe, kurzum alles, wo eine Gefährdung für Grundwasser, Bäche, Flüsse und Seen denkbar ist einschließlich der Unfälle mit wassergefährdenden Stoffen.

Seit 1996 sind 35 Flußmeisterinnen und Flußmeister an den Kreisverwaltungsbehörden (Fachkundige Stelle für Wasserwirtschaft). Sie sind dort Ansprechpartner der Bürger in wasserwirtschaftlichen Fragen. Wie Ihre Kollegen an den Wasserwirtschaftsämter leiten sie einen Aufsichtsbezirk. Durch Ihre Präsenz in den Landkreisen sind sie Schnittstelle zwischen Bürgern, Landratsamt und Wasserwirtschaftsamt. Der Hauptaufgabenbereich ist der Vollzug der Anlagenverordnung (VAwS) und somit der Schutz des Grundwassers.

Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Planungsabteilungen der Wasserwirtschaftsämter. Die Aufgabengebiete liegen vor allem in der Planung, Beratung und Grundlagenermittlung für wasserwirtschaftliche Projekte und Baumaßnahmen. Ferner ist die Bauüberwachung, der Baubetrieb sowie das Ausschreibungs- und Vergabewesen ein Tätigkeitsbereich.

Der Bund der Flußmeister Bayerns hat derzeit ca. 254 Mitglieder, von den aktiv im Dienst stehenden Flußmeisterinnen und Flußmeistern sind derzeit ca. 98% Mitglieder in unserem Berufsverband.

Der Bund der Flußmeister Bayerns e.V. ist Mitglied im

DBB - Deutschen Beamtenbund
BBB - Bayerischen Beamtenbund – BBB –
BTB – Bund
BTB – Landesverband Bayern

Der Bund der Flußmeister e.V. ist z.Z. vertreten im

Hauptausschuss des BBB
Bundesvorstand des BTB – Bund
Arbeitskreis Umwelt im BTB - Bund
Landesvorstand des BTB – Bayern
Hauptpersonalrat im StMUG
Sowie in verschiedenen Arbeitskreisen in der Wasserwirtschaftsverwaltung.